Eureka MCI Espressomühle

eureka mignon espressomuehleDer Geschmack und die Qualität des Kaffeepulvers spielt bei einem Espresso eine wesentliche Rolle. Damit der Espresso perfekt gelingt, ist eine richtige Espressomühle entscheidend. Die Espressomühle MCI aus dem Hause Eureka bringt all die notwendigen Eigenschaften mit, um den Anforderungen an einen schmackhaften Espresso zu entsprechen. Sie verfügt über ein ansprechendes Volumen und kann ohne Weiteres für den täglichen privaten Bereich verwendet werden. Die Bedienung der Eureka MCI Espressomühle ist verhältnismäßig einfach und sorgt durch die frische Zubereitung des Kaffeepulvers für ein köstliches Aroma und einen perfekten Geschmack.

Eigenschaften der Eureka MCI Espressomühle

Die Eureka MCI Espressomühle zeichnet sich durch ein klares und elegantes Design aus. Sie spielt eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Qualität und den Geschmack des Espressos. Mit ihrer Hilfe lässt sich ein traditionsreiches italienisches Getränk zubereiten, dass zu jeder Tageszeit genossen werden kann. Der Behälter für die Bohnen weist ein Volumen von 250 Gramm aus und besteht aus Kunststoff. Die Kaffeemühle ist mit einem praktischen Timer ausgestattet, der individuell verwendet werden kann. Dabei handelt es sich um eine nutzbare Zeitschaltuhr, die für die Regulierung der Ausgabemenge des Espressopulvers zuständig ist und genau die Pulvermenge in den Siebträger befördert, die gewünscht ist. Das Scheibenmahlwerk ermöglicht eine Mahlwerkgröße von 50 Millimeter, welches mit einer Drehzahl von 1.350 Umdrehungen kräftig und langsam arbeitet. Durch die integrierte Grind-On-Demand Funktion wird die Kaffeebohne vor jeder Zubereitung frisch gemahlen, so dass das volle Aroma zur Geltung kommt und genossen werden kann. Das langsam arbeitende Mahlwerk sorgt dafür, dass sich das Kaffeemehl nicht erhitzt, sondern angenehm kühl bleibt. Auf diese Weise entsteht keine hohe Wärmeentwicklung, die dafür sorgt, dass ungewollt Bitterstoffe aus der Bohne freigesetzt werden.

Vorteile
– stufenlose Verstellmechanik
– sehr feines Pulver
– leiser Mahlvorgang
– robuste und kompakte Verarbeitung
– leicht zu reinigen
– antistatischer Rüssel

Nachteile
– Klümpchenbildung bei zu feinem Pulver
– Wechsel der verschiedenen Mahlgrade nicht gut geeignet
– Bohnenbehälter knapp bemessen

Verarbeitung

Das Gehäuse der Eureka MCI Espressomühle besteht aus einer hochwertigen Kombination aus lackiertem Aluminiumdruckgehäuse und Edelstahl. Die Bauweise wirkt kompakt und stabil und benötigt nur eine geringe Standfläche, so dass die Espressomühle schnell einen geeigneten Platz in der Küche findet. Der Bohnenbehälter ist aus Kunststoff und wird mit einem Metallschieber verschlossen. Dieser ist mit einer Schraube gesichert, so dass der Behälter ohne Weiteres auch in einem gefüllten Zustand entnommen werden kann.

Das Mahlwerk ist an einer speziellen 4-Punkte-Aufhängung befestigt, wodurch die Mahlgeräusche sehr geräuscharm und vor allem außergewöhnlich vibrationsarm sind. Die Aufhängung trägt zusätzlich zu einer einfachen Reinigung bei, denn das Mahlwerk kann leicht herausgenommen und gereinigt werden, ohne dass die bereits vorgenommenen Einstellungen am Mahlwerk verändert werden.

Der Timer, der an der Seite der Espressomühle Eureka MCI angebracht ist, reguliert stufenlos die Menge des Pulvers, die benötigt wird, um einen typischen italienischen Espresso herzustellen. Ein besonderer Vorteil der Espressomühle liegt in dem antistatischen Rüssel, der dafür sorgt, dass sich im Siebträger keine Klümpchen bilden. Besonders praktisch stellt sich hierbei die individuelle Höhenverstellung der Gabel dar, die für die Aufnahme des Siebträgers zuständig ist. Auf diese Weise ist die Mühle für alle Größe nutzbar.

Fazit

Die Eureka MCI Espressomühle zeichnet sich durch eine qualitativ hochwertige Verarbeitung aus. Es ist ein kompaktes Gerät, welches keine große Standfläche benötigt. Die Handhabung ist verhältnismäßig einfach. Durch den praktischen Timer wird die Pulvermenge stufenlos reguliert und trägt dazu bei, einen schmackhaften Espresso zuzubereiten. Die Espressomühle lässt sich zudem leicht reinigen, ohne dass die Einstellungen am Mahlwerk dauerhaft verstellt werden. Der Preis für die Mühle liegt im oberen Segment, doch zahlt sich die robuste Verarbeitung, die geräuscharme Zubereitung und die stufenlose Regulierung des Mahlwerks aus, um einen typisch italienischen Espresso genießen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.