Die DeLonghi EC 155 Siebträgermaschine

Kaffee, eines der Lieblingsgetränke der Deutschen. Zig hunderte Liter trinken die Deutschen im Jahr durchschnittlich. Früher bereitete man dieses Getränk standartmäßig mit Kaffeepulver zu, welches in die Maschine gegeben wurde und nachher lies man dann den Kaffee durch einen Filter laufen, damit sich dort nicht der Prütt im fertigen Kaffee widerfindet. Neue Technologien hielten mehr und mehr EInzug in die Gesellschaft und da überrascht es nicht, dass auch die Kaffeemaschine eine kleine Revoultion erlebt. Denn heute finden vorallem Espressmaschinen Einzug in die Küchen der Nation. Und gerade weil es in diesem Bereich sehr viele Anbieter und noch mehr Produkte zur Auswahl gibt, werde ich in diesem Beispiel auf die DeLonghi EC 155 eingehen, um einEC wenig Klarheit zu geben, ob für dich diese Maschine zu empfehlen ist oder auch nicht.

Vor- und Nachteile der DeLonghi EC 155 Siebträgermaschine

Die DeLonghi EC 155 ist eine Espressomaschine und besitzt einen Pumpdruck von insgesamt 15 Bar, bei einer Leistung von knapp 1100 Watt im Betrieb. Wie es der Name bereits vermuten lässt, lässt sich Espresso hiermit zubereiten. Aber auch cremigen Cappuccino kann man hiermit bekommen. Die Maschine hat so einige Möglichkeiten, die dem geneigten Cappuccino- und Espressotrinker das Ganze nocheinmal einfacher machen. So gibt einem der Siebträger die Möglichkeit, entweder mithilfe eines Pads oder „klassisch“ mit dem entsprechenden Pulver, sein Getränk zubreiten zu können. Somit ist man sehr flexibel wenn es darum geht, den Espresso oder Cappuccino zubereiten zu können. Durch das spezielle Aufbrühverfahren im Inneren, ist das Zubereiten seines Wunschgetränks sehr sauber und verursacht wenig Schmutz. Möchte man seinen Cappuccino trinken, darf natürlich der Milchschaum nicht fehlen. Und da ist es vorteilhaft, dass die EC 155 durch eine Schaumdüse den cremigen Schaum herstellt. Die Dampfmenge lässt sich ebenfalls einstellen und die Maschien besitzt ein System, dass sich selber entlüftet, will heißen, dass man sich nicht um die Entlüftung des Geräts kümmern muss. Somit hat man am Ende mehr Zeit, wenn man seinen Cappuccino oder Espresso genießen möchte. Zwar gibt es eine Menge positives, aber auch negatives zu berichten. Für das, was man hier bekommt, ist der Preis doch recht hoch und die Maschine hat häufiger mal an Verarbeitungsmängeln gekrankt, die immer wieder aufgetreten sind.

Abschließend lässt sich sagen, dass man hier eine hochwertige Espressomaschine bekommt, die jedoch für den Preis nicht für jeden erschwinglich ist.

Preis prüfen