Abschlagbehälter

Eine hochwertige Espressomaschine ist eine Zierde in jeder Küche. So richtig elegant gelingt der Espresso aber erst mit einem Abschlagbehälter. Denn nachdem das heiße Wasser durch den gemahlenen Kaffee im Siebträger gepresst wurde, bleibt der fest zusammengedrückte Kaffeesatz im Sieb zurück. Nur Amateure greifen zum Löffel, um den verwendeten Kaffee aus dem Sieb zu kratzen. Meistens geht hierbei viel daneben. Der Profi indes schlägt das Sieb mit einem gekonnten Handschlag im Abschlagbehälter leer – das ist schneller und saubere als alle anderen, unbeholfenen Methoden.Siebträger

Abschlagbehälter gibt es in vielen Formen, Farben und Größen, so dass sich für jede Kücheneinrichtung ein passendes Produkt finden lässt. Die Funktionsweise ist jedoch bei allem Geräten nahezu identisch. Im Prinzip bestehen sie aus einem Behälter, an dessen Öffnung sich ein robuster Abschlagbalken befindet. Zum Entleeren des Kaffeesiebes schlägt man mit Siebträger und Kaffeesieb kräftig auf diesen Balken. Der fest zusammengepresste Kaffee löst sich und fällt in den Behälter. Dort lässt er sich bequem entsorgen.

Es gibt Abschlagbehälter aus Kunststoff, Holz und Metall. Die einfachen Modelle werden aus Kunststoff gefertigt und bieten eine große Vielfalt an unterschiedlichen Formen und Farben. Sie sind pflegeleicht und lassen sich auch in der Spielmaschine reinigen. Aufwendiger in Herstellung und Pflege sind Abschlagbehälter aus Metall und Holz. Um die Materialien zu schonen und vor der Feuchtigkeit des Kaffeesatzes zu schützen, werden hierbei sehr oft Kunststoffeinsätze verwendet. So bleibt die Holz- und Metalloptik gewahrt. Der Kaffeesatz fällt aber in einen Kunststoffbehälter, wo er keinen Schaden anrichten kann. Meist sind die Kunststoffeinsätze leicht zu entnehmen, so dass auch hier einer Reinigung in der Spülmaschine nichts im Wege steht.

Ebenso wichtig wie der Behälter ist der Abschlagbalken. Denn hier wirken die größten Kräfte, schließlich schlägt man mit dem Siebträger auf diesen Balken. Abschlagbalken müssen also stabil sein,
aber zugleich auch eine elastische Oberfläche aufweisen, damit der Siebträger beim Schlagen nicht beschädigt wird. Verbreitet sind daher Abschlagbalken aus Metall, die mit einer Gummischicht oder mit Silikon umgeben sind. Alternativ werden Abschlagbehälter mit einem Abschlagbalken aus Holz angeboten. Schließlich ist ein Blick unter den Abschlagbehälter bei jedem Kauf ratsam. Ein rutschfester Boden verhindert, dass der Abschlagbehälter werden des Schlages verrutscht oder gar zu Boden fällt. Somit sind die Zeiten vorbei, als man mühsam mit dem Löffel den Kaffeesatz aus dem Siebträger lösen musste, und doch die Hälfte daneben ging und die Küche verschmutzte.